Reden, Artikel, Texte

Dorothee Sölle: Moses, Jesus und Marx - Utopisten auf der Suche nach Gerechtigkeit

Am 10. April 2003 ist Dorothee Sölle gestorben. Anlässlich ihres 10. Todestages veröffentlichen wir den nachfolgenden Text von ihr aus dem Jahr 1991.
lebenshaus-alb.de, 27.4.2013

Dorothee Sölle: "...ein paar Disteln zum Geburtstag"

Text von Dorothee Sölle zu Gollwitzers 70. Geburtstag am 29. Dezember 1978, in dem sie die theologische Diskussion weiterführte, die zwischen beiden seit langem bestand

lebenshaus-alb.de, 29.12.2008

Vom Hunger nach Sinn und vom Dritten Weg

Zur Inspiration und zur Ermutigung veröffentlichen wir hier einige Gedichte 
lebenshaus-alb.de, 3.9.2005

Dorothee Sölle und Fulbert Steffensky

Predigt über Hiob 38,1-36+40,8-14 im Rahmen der Fastenpredigtreihe

„Wie kann Gott das zulassen?“

“Ich bin Gott - und was bist Du?” - Ein ungleicher Vergleich 

6.4.2003

Gerechtigkeit und Frieden - Für eine Globalisierung von unten, 27. April 2002, Ökumenisches Pfälzer Forum, Bellheim

Der Gewalt den Boden entziehen, Vortrag beim Politischen Nachtgebet in der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen am 18.11.2001

Endlichkeit und Ewiges Leben. Zur Mystik des Todes 

pdf-Datei, 6.5.2001, erich-fromm.de

Dorothee Sölle: Zwischen Hoffnungen und Niderlagen

Am 27. April 2003 ist die Theologin und Schriftstellerin Dorothee Sölle verstorben. Anlässlich ihres 10. Todestages erinnern wir an Dorothee Sölle mit dem nachfolgenden Text, der ihrem Buch "Mystik und Widerstand" (1997) entnommen ist

lebenshaus-alb.de

Von Gott verlassen

Augenzeugen des Holocaust: Claude Lanzmanns Film "Shoah"

ZEIT Online, 21.2.1986

Dorothee Sölle zum 8. Sonntag nach Trinitatis

gott.net, (leider ohne Jahresangabe)

 

Preis des FrauenKirchenKalenders für Gottespoetinnen:
Laudatio für Carola Moosbach
zur Preisverleihung am 2. Juni 2000 in Hamburg

Freiwillige Armut als Widerstandsform und spiritueller Pfad

Dorothee Sölle erinnert an Dorothy Day, die anarchistische "Heilige des 20. Jahrhunderts"

Dieser Artikel ist Dorothee Sölles Buch „Mystik und Widerstand – Du stilles Geschrei“ (1997, ISBN 978-3492226899) entnommen. Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Hoffmann und Campe Verlags, Hamburg.

mama-anarchija.net

Leben in seiner Fülle

Wir erinnern an Dorothee Sölle mit der Veröffentlichung eines Vortrags, den sie bei der VI. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Vancouver im Jahre 1983 hielt. Dieser Beitrag hat nichts von seiner aufrüttelnden Kraft für die ökumenische Bewegung verloren

Sören Kierkegaard

Der Begriff Angst

ZEIT Online, 4.2.1983

Einseitig für das Leben arbeiten

Redebeitrag auf der Friedensdemonstration, 10.10.1981, Bonn, Hofgarten

Selig sind die Friedensstifter

Predigt im Lübecker Dom am 6. September 1980

lebenahsua-alb.de

Reden gegen ein Monstrum

Illusion? Utopie?

Hans Wollschlägers Religionskritik

ZEIT Online, 2.5.1980

Als Schafe unter den Wölfen

Eine alte Botschaft der Bibel: die armen Reichen

ZEIT Online, 22.12.1978

Eindrücke nach der Rückkehr in die Bundesrepublik

Mehr amerikanisiert als Amerika

„Typisch deutsch“: Die übertriebene Angst vor Konflikten

ZEIT Online, 7.10.1977

Der Wunsch, ganz zu sein

dober.de (von 1975)

Der Sozialist als Christ

ZEIT Online, 8.8.1975

Nordvietnam

Der Reichtum der Armen

Skizzen von einer Reise: „Ho hat uns gelehrt, die Kinder zu lieben“

ZEIT Online, 15.12.1972

Dorothee Sölle über Heinz Zahrnt: Gott kann nicht sterben

Weil er Herr bleiben soll?

spiegel.de, 16.11.1970

Gedicht von Dorothee Sölle

Wenn ich ganz still bin