Werkausgabe Band 7 von Dorothee Sölle zum Anhören. 

Hinrich Kley-Olsen liest vor.


 

 

 

Das Eis der Seele spalten

Band 7, 360 Seiten

ISBN 978-3-7831-2771-3

 

Band 7 der Werkausgabe enthält die wichtigsten Texte der großen Theologin zum Dialog zwischen Theologie und Literatur aus den Bänden „Das Eis der Seele spalten“, „Mutanfälle“ und „Realisation“.

 

Erhältlich im Buchladen von Martin Sölle, dem Sohn von Dorothee Sölle: info@buchsalon-ehrenfeld.de

 

 


Vorwort (S. 7)


Zum Verhältnis von Theologie und Literatur


Einleitung: Thesen über die Kriterien des theologischen Interesses an Literatur
                                                                                                                                                                  (S. 12)


Das theologische Interesse an Literatur


1 Die Frage nach den theologischen Implikationen in der Literatur (S. 14)


2 Die Bedeutung biblischer Sprache, dargestellt an Büchners "Woyzeck" (S. 21)


3 Zum Begriff Realisation (S. 25)


4 Ein Beispiel für Realisation (S. 30)


Zum Dialog zwischen Theologie und Literaturwissenschaft


1 Die figurale Methode (S. 45)


2 Der Begriff der Säkularisierung (S. 57)


3 Die Übernahme des Säkularisierungsbegriffs in die Literaturwissenschaft

  • Sprachliche Säkularisation (S. 65)
  • Zitat, Metapher und Parodie als Endstufen von Säkularisation (S. 68)
  • Autonomie d. Dichtung als Voraussetzung literarischer Säkularisierung (S. 70)
  • Historische Begrenztheit der Säkularisierung (S. 73)
  • Zur Kritik des Begriffs (S. 77)

4 Ansätze zur theologischen Realisation


  • Paul Tillichs "Theologie der Kultur" (S. 81)
  • Sprache der Bibel als Material (S. 84)

Das Eis der Seele spalten

Theologie und Literatur auf der Suche nach einer neuen Sprache (S. 98)


Zeitvergessen und Zeitbewusstein


Über Märchen (S. 113)


Zur Deutung von Schriftstellern des 20. Jahrhunderts


Alfred Döblin

 

1     Einübung ins Christentum bei Alfred Döblin

1.1  Der eschatologische Vorbehalt gegen die Kunst (S. 130)


1.2  Das unerreichbare Paradies der Natur (S. 145)


1.3  Die Entdeckung des Sozialismus (S. 158)


1.4  Der Weg zum christlichen Glauben (S. 171)


1.5  Literarische Einübung ins Christentum (S. 189)


2 Alfred Döblin und die größere Hoffnung (S. 210)


Bertolt Brecht

 

1   Die Weihnachtsgedichte (S. 225)


Dialektik und Didaktik in Brechts Keunergeschichten (S. 250)


3 Von der Fremdbestimmung zum Reichtum des Selbst
    Bertolt Brecht. Die unwürdige Greisin (S. 264)


4 Zur Dialektik der Liebe
    Zwei literarische Texte, theologisch interpretiert (S. 271)


Für eine Zeit ohne Angst - Johannes Bobrowski (S. 281)


Mit Lippen am Stein des Gebets (S. 308)
Über Nelly Sachs


Es sind noch Lieder zu singen (S. 313)


Von unserem Durst leben die Wurzeln der Welt (S. 321)
Über Jannis Ritsos


Heinrich Böll

 

1 Die Eskalation der Gewalt (S. 324)


2 Erinnerungen an einen Freund (S. 329)


3 Der Engel schwieg (S. 334)


Die Psalmen des Ernesto Cardenal (S. 338)


Gebet für Marylin Monroe (S. 345)