· 

Poetische Texte aus vier Jahrzehnten


Norderney, Freitag, 4. Oktober, 20.15 Uhr 

Pfarrkirche St. Ludgerus 


Gelesen von Renate Wienekamp, Westermarsch 

mit Klarinette begleitet von Sebastian Wendt, Hannover 

 

Die evangelische Theologin und Lyrikerin Dorothee  Sölle,  eine  Frau,  die  faszinierte und polarisierte - hat mit ihrer prophetischen und poetischen Stimme „Glauben in eine Sprache übersetzt, wo das tödliche Dogma verbannt ist, wo Glauben anfängt zu singen, zu vibrieren, zu streiten, zu hoffen, zu lieben und zu arbeiten.“ (F. Schorlemmer) Dorothee Sölle bleibt in wacher  Erinnerung  „wie eine feurige Wolke in der Nacht“,  die  all  diejenigen  auf  ihrem Weg  begleitet,  die  die  Welt  nicht  sein  lassen  wollen,  wie  sie  ist.  Renate  Wienekamp  liest  poetische  Texte  aus  vier  Jahrzehnten.  Musikalisch  wird  sie begleitet von Sebastian Wendt, der auf verschiedenen Klarinetten die „Zwischentöne“ mit alter und neuer Musik gestaltet.

Eintritt frei, Spende erbeten


Download
Einladung zum Ausdrucken und weiter geben
Sölle Wienekamp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 607.4 KB